--------------------------------
 
 
Ziel des Trainings sollte ein natürlicher Bewegungsablauf sein:
 
  • alles unnatürliche verursacht Muskelkraft und will vom Körper korrigiert werden
  • je weniger der Ablauf gesteuert ist, desto leichter lässt er sich genau so wiederholen
  • richtige Bewegung (Tempo / Rhythmus) lernen und automatisieren bis diese natürlich ist
Was ist wenn ich mich an einen falschen Bewegungsablauf gewöhnt habe?
  • 1) falsche Bewegung abtrainieren (entwöhnen)
  • 2) richtige Bewegung erneut lernen
 
 

Nullstellung

  • Füsse nahe beieinander und leicht versetzt halten
  • in den Knien zu stehen
  • Oberkörper leicht nach vorne beugen


1. Schritt

  • kleiner Gleitschritt mit linkem Bein (als ersten Vorbereitungsschritt), Hacken des linken Fußes nicht vom Boden nehmen
  • Ball und rechter Arm bewegen sich hierbei nicht

2. Schritt

  • gleichzeitige Bewegung von Ball, rechtem Arm und rechtem Bein
  • Vorwärtsbewegung des Balles nach vorne-unten
  • linke Hand bleibt in Ballkontakt und stützt den Vorwärtsstoß

3. Schritt

  • Stützfunktion des linken Armes endet hier
  • Ball beginnt zu fallen - gleichzeitig - Bewegung des linken Fußes nach vorne
  • Nach Setzen des Schrittes sollte sich der Ball ungefähr auf Höhe der Hosentasche des rechten Beines befinden

4. Schritt

  • Ball pendelt weiter zurück, rechter Fuß bewegt sich nach vorne
  • am Ende des 4. Schrittes sollte der Ball den höchsten Punkt des Rückpendels erreicht haben

5. Schritt in die Endposition

= Gleitschritt bzw. Gleitbewegung in die Endposition

  • Ball fällt ins Vorwärtspendel und linker Fuß bewegt sich flach nach vorne
  • das Gewicht liegt auf der Fußsohle und zum Bremsen zusätzlich auf dem Hacken
  • der linke Arm befindet sich zur Stabilisierung an der Seite des Körpers
  • der rechte Fuß gleitet hinter den Körper und die Endposition ist erreicht, bevor die Ballabgabe abgeschlossen ist